Jürgen Greiner Autor

Einleitende Bemerkungen zum Thema

Handel bedeutet, etwas zu kaufen oder etwas zu verkaufen. Diese neuen Möglichkeiten, die das Internet bietet, sind einerseits ein Fortschritt zu früher, wo man nur in Geschäften und Kaufhäusern kaufen konnte. Dabei sage ich nicht, dass diese ihre Berechtigung verloren haben, denn allein schon wegen der aktuellen Problematik, wo die Rolle des Verkehrs in Bezug auf den Klimawandel diskutiert wird, ist es fraglich, ob der Online-Handel auch zukünftig weiter zunehmen sollte. Wie ich bereits in der Einleitung gesagt habe, scheint ein sinnvoller Umgang damit notwendig zu sein, was in der Verantwortung eines jeden Einzelnen liegt.

Die Suche nach Waren im Internet erspart mir auf jeden Fall, dass ich zahlreiche Geschäfte oder Kaufhäuser aufsuchen muss, um das Gesuchte zu finden. Gerade sogenannte Nischen-Produkte, also Gegenstände, die nicht unbedingt zum Angebot eines jeden Kaufhauses gehören, finde ich eben im Internet wesentlich leichter und kann bequem von zuhause aus bestellen. Dabei ist es egal, ob ich das Gesuchte bei eBay oder einem anderen Marktplatz im Internet oder auf der Website eines Unternehmens in einem sogenannten eShop finde, das Internet hilft mir, schnell fündig zu werden. Aber während mein Einkauf im Geschäft sicher ist, lauern im Internet Gefahren, die es zu erkennen und zu vermeiden gilt.

Ich werde in diesem Kapitel zuerst Ausführungen zu dem Handel bei eBay machen. Dieser virtuelle Marktplatz ist einmal mit dem Vorhaben angetreten, einer der sichersten zu sein. Ich denke, dass dies eBay sicherlich auch heute noch ist, auch wenn Sie hier auf Betrüger stoßen können. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür auch sehr gering ist, so sollten Sie doch ein paar Vorsichtsmaßnahmen walten lassen, damit nicht ausgerechnet Sie zu einem Opfer eines Betrügers werden.

1 2Übersicht Beiträge
----
Jessica und die Odenwaldbande
Zurück zur Startseite